Sie sind hier

Muslime

Schlagwort Muslime

  •  
  • 1 von 3

Das Lebensgefühl der Einwanderer in Deutschland

Identifikation mit Deutschland

Ist es tatsächlich so, dass die Sicht vieler Deutscher und ihre Befürchtungen von den Einwanderern genauso gesehen werden? Wie sehen sich die Einwanderer selbst? Das Institut für Demoskopie Allensbach ging den Fragen Anfang 2016 auf den Grund. Bei der Umfrage gaben jeweils fast drei Viertel der Befragten an, dass sie befürchten, dass Europa den Flüchtlingsströmen nicht gewachsen sei, dass sie Angst hätten, dass durch die Flüchtlinge die Kriminalität zunimmt und dass die Flüchtlinge das Sozialsystem stark belasten.

Weiterlesen

Frauenquote an der Zahl der Erwerbstätigen

Anlässlich des Weltfrauentages, der dieses Jahr unter dem Aspekt der Gleichstellung der Geschlechter in der Arbeit steht, hat das PEW-Forschungszentrum eine Weltkarte für 114 Staaten  mit der Frauenquote unter den Erwerbstätigen zusammengestellt. In 80 Ländern stellen Frauen mindestens 40 Prozent der Erwerbstätigen und der Mittelwert der Frauenquote liegt bei 45,4 Prozent.

Weiterlesen

Säkulare und Muslime in den Niederlanden

2015 sind die Nicht-Religiösen in den Niederlanden mit 50,1 Prozent die absolut größte Gruppe geworden. Eine Entwicklung, die vor allem in der Verringerung der Anteile derjenigen liegt, die sich als römisch-katholisch bekennen, was damit korrespondiert, dass die wöchentlichen Gottesdienstbesuche der Katholiken sich auf 10 Prozent reduziert haben. Keine religiöse Gruppierung hat davon einen Vorteil.

Weiterlesen

Anteil der Kinder muslimischer Mütter sinkt in Österreich

Geburten in Österreich

Im derStandard.at wurde von Michael Matzenberger ein Artikel mit statistischen Werten veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass die öffentlich immer einmal wieder propagierte „Übervölkerung” durch Muslime nicht stimmt. Migrantinnen aus muslimischen Ländern bekommen in Europa nicht wesentlich mehr Kinder, als hier durchschnittlich von Einheimischen geboren werden.

Weiterlesen

USA: Herkunft und Religion der Flüchtlinge

Das PEW-Forschungszentrum hat einen Fakten-Check zur Entwicklung der Flüchtlingszahlen, der Herkunftsländer und der Religionen vorgelegt. Vor Jahrzehnten waren die Zahlen der aufgenommenen Flüchtlingen – vor allem aus Europa - höher, allerdings ist die Ablehnung in der Bevölkerung geblieben, größeren Zahlen von Flüchtlingen überhaupt zu erlauben, sich in den USA niederzulassen, vor allem keinen Flüchtlingen aus Syrien.

Weiterlesen

Muslimische Grabstätten in Sachsen und Sachsen-Anhalt

Muslimische Bestattungen Sachsen und Sachsen Anhalt

Durch die Zuwanderungen von Menschen aus muslimischen Ländern wird es auch im Osten Deutschlands notwendig, für diejenigen, die hier ihren Lebensmittelpunkt gefunden haben und ihre Angehörigen auch hier begraben möchten, entsprechende Grabstätten zu schaffen. In Sachsen und Sachsen-Anhalt gibt es bereits einige wenige und es sind weitere im Entstehen.

Weiterlesen

Muslimische Beerdigungen in Hamburg 1995 - 2016

In Deutschland bestehen zumindest 127 Islamische Gräberfelder. Dabei handelt es sich entweder um eigene Friedhöfe oder separate Teile von Friedhöfen auf denen ausschließlich Muslime beigesetzt werden - in Gräbern, die weitestgehend in Gebetsrichtung ausgerichtet sind. Bis auf kleinere Gräberfelder in Dresden, Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg befinden sich alle Gräberfelder in den westlichen Bundesländern.

Weiterlesen

Die Akzeptanz der Evolution verschiedener Lehramtsstudierendengruppen in Deutschland und der Türkei

In den letzten Jahrzehnten traten vor allem evangelikale Christen als Gegner der Evolutionstheorie  in Erscheinung. Dabei geriet in den Hintergrund, dass unter Muslimen der Anteil der Evolutionsleugner deutlich höher liegt. So streiten 76 Prozent der türkischen und 59 Prozent der deutschen Lehramtsstudenten muslimischen Glaubens die Aussage ab, dass sich der Mensch aus affenartigen Vorfahren entwickelt hat.

Weiterlesen

Religionszugehörigkeiten in Deutschland 2015

Der Anteil der Katholiken und Protestanten in der deutschen Bevölkerung ist 2015 auf 28,9 beziehungsweise 27,1 Prozent gesunken. 36 Prozent der Bevölkerung gehörten keiner Religionsgemeinschaft an. Der Anteil der konfessionsgebundenen Muslime lag bei 4,4 Prozent. Die Mitglieder anderer Religionsgemeinschaften (u. a. Orthodoxe Kirchen, Freikirchen, Juden, Hindus und Buddhisten) stellten rund 3,6 Prozent der Bevölkerung.

Weiterlesen

Wahrnehmung und Realität 2016

Das Forschungsinstitut Ipsos MORI  hat auch 2015  und 2016 die internationalen Studien zu den „perils of perception“ (Gefahren der Wahrnehmung) fortgesetzt. In diesen Studien wird weltweit erfasst, was in den Ländern real ist und wie es von der Bevölkerung wahrgenommen wird. Die Diskrepanzen zwischen Realität und Wahrnehmung sind teilweise erheblich. Das trifft besonders auch auf religionsbezogene Wahrnehmungen zu.

Weiterlesen
  •  
  • 1 von 3