Sie sind hier

Muslime

Schlagwort Muslime

  •  
  • 1 von 4

Religionszugehörigkeiten in Deutschland 2017

Bei der Feststellung der Religionszugehörigkeiten in Deutschland zum Jahresende 2017 besteht die gleiche Gemengelage wie bisher: Einerseits überexakte Zahlen, andererseits veraltete Schätzungen aus denen sich erhebliche ‚Restgrößen‘ ergeben, deren Anteile dann auf eine geschätzte Bevölkerungszahl umgerechnet werden. Damit muss man leben, denn Genaueres gibt es nicht. In Deutschland. Entsprechend werden die Prozentsätze in der grafischen Darstellung nur noch ohne Nachkommastellen genannt.

Weiterlesen

Autoritäre Einstellungen von Jugendlichen unter Berücksichtigung der Religionszugehörigkeit

Eine Folge der Flüchtlingspolitik ist, dass häufiger autoritäre Einstellungen unter der Bevölkerung auftreten. Viele Menschen, die kulturelle Vielfalt ablehnen, sehen Lösungen im Nationalismus. Auf der anderen Seite kommen Menschen aus tendenziell eher autoritären Ländern und Sozialsystemen nach Deutschland, denen Toleranz und Gleichheit, als Bestandteile einer freiheitlichen Grundordnung unbekannt sind. In einer Studie unter Schülern wurde nachgewiesen, dass unter muslimischen Kindern und Jugendlichen oft antiaufklärerische und antiliberale Positionen vertreten sind, die zum Teil sehr radikal zum Ausdruck gebracht werden.

Weiterlesen

Kirchganghäufigkeit in Deutschland 1980-2016

Die Kirchganghäufigkeit/der Gottesdienstbesuch  ist eines der Kernelemente des „Kirchlichen Lebens“ bei dem die offiziellen Statistiken der beiden großen Kirchen durchgehend einen Rückgang feststellen. Die Zeitreihen beider Kirchen dokumentieren dabei über die Jahrzehnte die stetig sinkende Tendenz. Zu dieser Frage gibt es auch empirische Umfragen, mit einem breiten Umfeld weiterer Merkmale, mit denen man die Kirchenstatistik sowohl prüfen wie ergänzen kann.

Weiterlesen

„Der Islam passt in die deutsche Gesellschaft“!?

In der Allgemeinen Bevölkerungsfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) wurden 2016 auch nach den Meinungen zu der Aussage „Der Islam passt in die deutsche Gesellschaft“ gefragt. Insgesamt zwei Drittel (68 Prozent) der Befragten lehnen diese Auffassung ab und weniger als ein Fünftel (17 Prozent) stimmen der Aussage zu. Entschieden abgelehnt („Stimme gar nicht zu“) wird diese Auffassung von einem Drittel (35 Prozent), vorbehaltlose Zustimmung („Stimme voll zu“) äußern 4 Prozent.

Weiterlesen

Der Mythos hoher muslimischer Geburtenraten

Die Furcht vor einer „Islamisierung Deutschlands“ und einer „Überfremdung“ - aufgrund behaupteter hoher Fertilitätsraten „der Muslime“ - hält sich immer noch in nicht wenigen Köpfen. Deshalb seien nachfolgend Daten und Fakten zusammengestellt, die erläutern, dass es mittlerweile ein Mythos ist und die Realität sich anders darstellt. Zum einen sinken die Fertilitätsraten „der Muslime“, zum anderen haben die Fertilitätsraten nur wenig bis gar nichts mit einer Religion zu tun.

Weiterlesen

Österreich: Die Heterogenität der Muslime

Eine Studie zu „Muslimische Gruppen in Österreich“ von Peter Filzmaier und Flooh Perlot verdeutlicht, dass in Bezug auf „die Muslime“ erheblich mehr differenziert werden muss, um zu angemesseneren Beschreibungen zu kommen. Als Beispiel die Frage nach der Intensität der Religiosität und den Herkunftsländern der sich selbst als Muslime Bezeichnenden.

Weiterlesen

Das Lebensgefühl der Einwanderer in Deutschland

Identifikation mit Deutschland

Ist es tatsächlich so, dass die Sicht vieler Deutscher und ihre Befürchtungen von den Einwanderern genauso gesehen werden? Wie sehen sich die Einwanderer selbst? Das Institut für Demoskopie Allensbach ging den Fragen Anfang 2016 auf den Grund. Bei der Umfrage gaben jeweils fast drei Viertel der Befragten an, dass sie befürchten, dass Europa den Flüchtlingsströmen nicht gewachsen sei, dass sie Angst hätten, dass durch die Flüchtlinge die Kriminalität zunimmt und dass die Flüchtlinge das Sozialsystem stark belasten.

Weiterlesen

Frauenquote an der Zahl der Erwerbstätigen

Anlässlich des Weltfrauentages, der dieses Jahr unter dem Aspekt der Gleichstellung der Geschlechter in der Arbeit steht, hat das PEW-Forschungszentrum eine Weltkarte für 114 Staaten  mit der Frauenquote unter den Erwerbstätigen zusammengestellt. In 80 Ländern stellen Frauen mindestens 40 Prozent der Erwerbstätigen und der Mittelwert der Frauenquote liegt bei 45,4 Prozent.

Weiterlesen

Säkulare und Muslime in den Niederlanden

2015 sind die Nicht-Religiösen in den Niederlanden mit 50,1 Prozent die absolut größte Gruppe geworden. Eine Entwicklung, die vor allem in der Verringerung der Anteile derjenigen liegt, die sich als römisch-katholisch bekennen, was damit korrespondiert, dass die wöchentlichen Gottesdienstbesuche der Katholiken sich auf 10 Prozent reduziert haben. Keine religiöse Gruppierung hat davon einen Vorteil.

Weiterlesen

Anteil der Kinder muslimischer Mütter sinkt in Österreich

Geburten in Österreich

Im derStandard.at wurde von Michael Matzenberger ein Artikel mit statistischen Werten veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass die öffentlich immer einmal wieder propagierte „Übervölkerung” durch Muslime nicht stimmt. Migrantinnen aus muslimischen Ländern bekommen in Europa nicht wesentlich mehr Kinder, als hier durchschnittlich von Einheimischen geboren werden.

Weiterlesen
  •  
  • 1 von 4