Sie sind hier

Konfirmationen

Schlagwort Konfirmationen

  •  
  • 1 von 3

Kirchliches Leben Landeskirche Hessen und Nassau 1960 -2014

Kirchliches Leben Landeskirche Hessen und Nassau

Erst am 30.9.1947 wurde die Landeskirche Hessen und Nassau aus den drei einzelnen Landeskirchen Nassau, Hessen und Frankfurt gegründet. Die vier dargestellten Äußerungen des kirchlichen Lebens (Taufen, Konfirmationen, Trauungen, Bestattungen) verlaufen für die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau in drei Aspekten genau wie der EKD-Durchschnitt, bei den Bestattungen parallel unter dem evangelischen Durchschnitt.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Landeskirche Sachsen 1990 -2014

Kirchliches leben LK Sachsen

Das Gebiet der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens umfasst im Wesentlichen das Gebiet des Landes Sachsen und einen geringen Teil Thüringens. In Sachsen wurde 1539 die Reformation offiziell eingeführt und das Kirchenwesen beruhte auf der Kirchenordnung von 1580. Die Mitgliederentwicklung, d. h. die Zahl der Kirchenaustritte nach der deutschen Wiedervereinigung, hat sich für die Landeskirche Sachsen erst Mitte der 1990er Jahre stabilisiert. Die Anzahl der Mitglieder verringerte sich zwischen 1990 und 2014 um 56 Prozent.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Landeskirche im Rheinland 1960 - 2014

Kirchliches Leben Rheinland

Vor 1800 gehörte das Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland zu einer Vielzahl von Herrschaften, die im Laufe der Zeit mehrfach ihre Grenzen änderten. Die Kurfürsten von Köln, Trier und der Pfalz sowie die Herzöge von Jülich-Kleve-Berg und Pfalz-Zweibrücken besaßen dabei die größten Anteile am Gebiet. Im Rheinland gab es bereits vor der Reformation einige Gemeinschaften (z. B. Beginen, Begarden und die Brüder vom gemeinsamen Leben), die die Lehren der römisch-katholischen Kirche und den Papst kritisch betrachteten.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Landeskirche Württemberg 1960 - 2014

Kirchliches Leben LK Württemberg 1960-2014

Das Gebiet der Evangelischen Landeskirche in Württemberg umfasst im Wesentlichen das Land Württemberg, welche 1950 durch die Eingliederung des hohenzollerschen Kirchenkreises der Rheinischen Landeskirche erweitert wurde. Die Evangelische Landeskirche in Württemberg war von Anfang an eine Lutherische Kirche. Bis 1806 war das Herzogtum Württemberg ein rein evangelisches Gebiet.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Landeskirche Westfalen 1960 -2014

Kirchliches Leben Landeskirche Westfalen

Das heutige Gebiet der Evangelischen Kirche von Westfalen bestand vor 1800 aus mehreren eigenständigen Territorien, deren Grenzen oft verändert wurden. Die Reformation wurde in vielen Gebieten bereits sehr zeitig eingeführt (z. B. Kurfürstentum Köln 1524). Die großen Städte wie Minden, Herford, Soest und Dortmund machten ihren Einfluss im entsprechenden Umland hinsichtlich der Einführung der Reformation geltend.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Reformierte Kirche 1960-2014

Kirchliches Leben Reformierte Kirche

Die reformierten Kirchen gehören zu den evangelischen Kirchen und sind größtenteils in der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen zusammengeschlossen. Die Bibel nimmt eine zentrale Stelle bei der Verkündigung des Evangeliums ein. Wesentliches Merkmal reformierter Theologie ist die starke Betonung der Erwählung bestimmter Menschen zum Heil (bzw. zur Verdammnis) durch Gott ohne Einfluss des Menschen.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Landeskirche Hannover 1960 - 2014

Kirchliches Leben LK Hannover Kasualien 1960-2014

Die Ev. -luth. Landeskirche Hannovers umfasst im Wesentlichen das ehemalige Königreich Hannover. Von 1866 bis 1946 bestand auf dem Gebiet der preußischen Provinz Hannover eine unabhängige evangelische Kirche, die nicht zur altpreußischen Union gehörte. Im November 1946 wurde das Land Hannover gegründet und Bestandteil des Landes Niedersachsen.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Nordkirche 1977 -2014

Kirchliches Leben Nordkirche 1977-2014

Bereits 1977 entstand die Landeskirche Nordelbien aus dem Zusammenschluss der Landeskirche von Schleswig-Holstein, den Stadtkirchen von Lübeck und Hamburg, der Landeskirche Eutin und dem zu Hannover gehörenden Kirchenkreis Harburg. Seit 2007 sind die drei Kirchen an der Ostsee - die nordelbische, die mecklenburgische und die pommersche Kirche - auf dem Weg zu einer Fusion, die zum Pfingstfest 2012 vollzogen wurde. In den statistischen Erhebungen ist die Vereinigung bereits 2011 zu sehen. Bereits da weist die EKD nur noch die Zahlen für die Nordkirche aus.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Landeskirche Mecklenburg 1990 -2010

Kirchliches Leben LK Mecklenburg 1990-2010

In den vier dargestellten Ereignissen des kirchlichen Lebens (Taufen, Konfirmationen, Trauungen sowie Bestattungen) zeigt sich in der hohen überdurchschnittlichen Zahl der Bestattungen die vergleichsweise Überalterung der Kirchenmitglieder. Die Mitgliederentwicklung, d. h. die Zahl der Kirchenaustritte nach der deutschen Wiedervereinigung, hat sich für die Landeskirche Mecklenburgs erst 1993 stabilisiert. Seit 2012 gehört sie zur Vereinigung der Ev.-luth. Kirche in Norddeutschland.

Weiterlesen
  •  
  • 1 von 3