Sie sind hier

Länderbericht

Schlagwort Länderbericht

Konfessionsfreie in Italien

fowid-Länderbericht: Noch vor 40 Jahren gaben 93 Prozent der Italiener an, dem katholischen Glauben anzugehören und bis weit in die 1980er Jahre hinein prägte die Democrazia Cristiana das politische Leben des Landes. Nach wie vor hält die katholische Kirche das religiöse „Monopol“ in Italien, doch die Zahl der Konfessionsfreien steigt - wenn auch nur langsam. So hat sich die Zahl der „Gottlosen“ in Italien innerhalb von 25 Jahren auf 30 Prozent im Jahr 2020 verdreifacht.

Weiterlesen

Konfessionsfreie in Mexiko

Länderbericht: In Mexiko gab es bis 1970 so gut wie nur Katholiken und gleichzeitig ist Mexiko das Land, das – bei individueller Religionsfreiheit ‒ eine weitgehende Trennung von Staat und Kirche realisiert hat. Dieses Phänomen einer antiklerikalen Politik von Katholiken ist nur selten zu finden. Seit 1980 werden, neben der Pfingstbewegung, die Mexikaner „Ohne Religion“ zahlreicher, deren Anteil aktuell – je nach Zählweise ‒ zwischen 8 bis 14 Prozent beträgt.

Weiterlesen

Konfessionsfreie in Kroatien

fowid-Länderbericht: Kroatien ist nach der Verfassung ein säkularer Staat. Anfang der 90er Jahre hat die Regierung Tudjman vier sogenannte Vatikan-Verträge mit dem Heiligen Stuhl abgeschlossen. Die Katholische Kirche erhielt dadurch umfassende Rechte, sich in alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens einzumischen. Von der Säkularität Kroatiens ist kaum etwas übriggeblieben. Konfessionsfreie in Kroatien blieben auf der Strecke.

Weiterlesen

Atheisten in Serbien

fowid-Länderbericht: Nach den Ergebnissen der Volkszählungen 2002 und 2011 sind 84.063 Personen in Serbien konfessionsfrei, das sind 1,2 Prozent (80.043 Atheisten sowie 4.010 Agnostiker). Diese Konfessionsfreien sind bereits numerisch in der absoluten Minderzahl gegenüber den 85 Prozent Orthodoxer sowie 7 Prozent weiterer Christen. Doch wie lebt es sich vor Ort in dieser Situation? Eine Übersicht und ein Bericht/Interview: „Ehrenmedaille für den Patriarchen“.

Weiterlesen