Sie sind hier

PEW

Schlagwort PEW

  •  
  • 1 von 3

Links-Mitte-Rechts und Populismus

Das PEW-Forschungszentrum, dass bereits mit einer anderen Art von Religionstypologie neue Sichtweisen eröffnete, hat sich nun dem Erstarken von populistischen Parteien in Westeuropa zugewandt und entwirft mit wenigen Variablen einen Blick auf die Gesinnungen. Hypothese ist dabei, dass die ideologische Gesinnung nach wie vor ein bedeutender Faktor für die Bewertung zentraler politischer Fragen durch West-Europäer ist.

Weiterlesen

Eine andere Art von Religionstypologie

Das PEW Forschungszentrum hat eine neue Art von Religionstypologie entwickelt und in seinem Bericht: „The Religious Typology. A new way to categorize Americans by religion” vorgestellt. In den meisten Umfragen über Religion werden die Befragten in Kategorien wie Katholiken, Juden und Muslime unterteilt. PEW erläutert den umgekehrten Ansatz: Anstatt die Ansichten vordefinierter Gruppen miteinander zu vergleichen, verwendeten die Forscher eine Clusteranalyse, um kohärente Gruppen von Menschen mit ähnlichen religiösen und spirituellen Eigenschaften unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit zu identifizieren ( Um zu sehen, wohin Sie passen, können Sie an einem religiösen Typologie-Quiz teilnehmen.)

Weiterlesen

Religion als Austauschfunktion

„Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks“, so schreibt Karl Marx 1848. Diese häufig auf den zweiten Satz verkürzte Sichtweise ist zu einem unter Religionskritikern und Atheisten beliebten Teil des Zitateschatzes der deutschen Sprache geworden. Doch lässt sich Marx‘ Aussage empirisch überprüfen? In einer jüngst erschienenen Studie setzen sich Zuckerman und Kollegen mit dieser Frage auseinander. Das Ergebnis ist verblüffend – Der Sozialstaat erfüllt heute die Funktion der Religion.

Weiterlesen

Christ sein in Westeuropa?

In einer Studie zum religiösen Wandel in Westeuropa kommt das PEW Forschungszentrum zu eigenartigen Ergebnissen und Bewertungen, die in der Studie „Christ sein in Westeuropa“ veröffentlicht wurden. Die Eigenartigkeiten der Datenbasis und der Interpretationen sollen am Beispiel Deutschland im Detail erläutert werden.

Weiterlesen

Persönliche Wichtigkeit von Religion in Westeuropa

In einer aktuellen Studie des PEW Research Centers zu „Religion in Western Europe“ (Feldzeit Frühjahr 2017) wird u. a. nach der persönlichen Wichtigkeit von Religion gefragt. In 11 der erfassten 15 Länder Westeuropas bekundet die Mehrheit, dass Religion für sie „nicht allzu wichtig“ bzw. „ganz und gar nicht wichtig“ ist. Nur in Portugal überwiegt (mit 71 Prozent) der Anteil der Menschen für die Religion „sehr wichtig“ bzw. „irgendwie wichtig“ sei.

Weiterlesen

Religiöse Kenntnisse in den USA

„Gott in der Neuen Welt“ war (2008) ein Artikel von Cordula Meyer im Magazin Der Spiegel überschrieben. Ihre Beschreibung der Evangelikalen als starke politische Strömung, die jedoch von den liberalen Eliten in den Städten als bornierte Hinterwäldler wahrgenommen werden, war Anlass, nachzufragen.

Weiterlesen

USA: Herkunft und Religion der Flüchtlinge

Das PEW-Forschungszentrum hat einen Fakten-Check zur Entwicklung der Flüchtlingszahlen, der Herkunftsländer und der Religionen vorgelegt. Vor Jahrzehnten waren die Zahlen der aufgenommenen Flüchtlingen – vor allem aus Europa - höher, allerdings ist die Ablehnung in der Bevölkerung geblieben, größeren Zahlen von Flüchtlingen überhaupt zu erlauben, sich in den USA niederzulassen, vor allem keinen Flüchtlingen aus Syrien.

Weiterlesen

Nationale Identität, Sprache und Glaube

Was braucht es, um als Zugewanderte/r von den Einwohnern eines Landes als „Eine/r von uns“ anerkannt zu werden? Welche Rolle spielt der Geburtsort, die Sprache, die Kenntnis und Übernahme kultureller Traditionen, die Religionszugehörigkeit? Das fragte das PEW-Forschungszentrum in 14 Ländern, auch in Deutschland.

Weiterlesen

US-Amerikanische und Israelische Juden – ein Doppelportrait

Ende September 2016 hat das PEW-Forschungszentrum eine Umfrage publiziert, bei der sowohl in den USA wie in Israel in der erwachsenen, jüdischen Bevölkerung nach zentralen Themen und Lebensgewohnheiten gefragt wurde. Neben einer großen Verbundenheit sind die jeweiligen Perspektiven sehr differenziert. Die Unterschiede könnten teilweise kaum größer sein.

Weiterlesen

USA: Erwartete Einflussveränderungen durch Präsident Trump

Zwei Wochen vor der Amtseinführung des gewählten Präsidenten Donald Trump befragte das PEW-Forschungszentrum (vom 4. - 9. Januar 2017) in einer nationalen Umfrage 1.502 US-Amerikaner zu ihren Erwartungen, welche politischen, gesellschaftlichen Gruppen unter seiner Präsidentschaft an Einfluss gewinnen werden. Es wird mehrheitlich erwartet, dass es die weißen, reichen Männer sein werden, ebenso wie die konservativen Christen.

Weiterlesen
  •  
  • 1 von 3