Sie sind hier

USA

Schlagwort USA

  •  
  • 1 von 6

Konfessionsfreie in den USA, 2020

Fowid-Notiz: Das Pew-Research-Center hatte für 2018/19 einen Anteil von 26 Prozent „Konfessionsfreie in den USA“ genannt. In der gleichen Größenordnung (23 Prozent) beziffert jetzt auch das PRRI (Public Religion Research Institute) den Anteil der Konfessionsfreien und zeigt gleichzeitig, dass diese Gruppe, die größte Einzelgruppe der nicht- bzw. religiösen Orientierungen bildet.

Weiterlesen

USA – Kirchenmitglieder unter 50 Prozent

fowid-Notiz: Das Gallup-Institut in den USA fragt seit 1937 auch nach der Kirchenmitgliedschaft der US-Amerikaner. Über Jahrzehnte blieb der Anteil der formellen Religionsmitglieder in den USA relativ stabil bei um die 70 Prozent. Ab der Jahrtausendwende sinkt dieser Anteil kontinuierlich und hat 2020 zum ersten Mal die 50-Prozent-Marke unterschritten.

Weiterlesen

USA: Impfbereitschaft und Religion

fowid-Notiz: Nach einer Untersuchung des PEW-Research-Centers kommen die Forscher in dem Bericht „10 facts about Americans and coronavirus vaccines“ zu einem Zusammenhang zwischen Impfbereitschaft und Religion: „Unter den religiösen Gruppen sagen Atheisten am ehesten, dass sie sich impfen lassen würden oder bereits eine Dosis erhalten haben, während weiße evangelische Protestanten dies am wenigsten sagen oder getan haben.“

Weiterlesen

USA: Hinrichtungen 2020

Die Trump-Regierung lässt kurz vor dem Ende der Amtszeit Todesurteile in Bundesgefängnissen vollstrecken. Erstmals in der Geschichte der USA haben die Bundesbehörden mehr Hinrichtungen angeordnet als alle US-Bundesstaaten zusammen. Die Entscheidungen des Präsidenten, dessen Amtszeit am 20. Januar 2021 endet, steht nicht nur im Widerspruch zum generellen Trend in der US-Bevölkerung, es ist auch ein historischer Bruch.

Weiterlesen

USA – Zehn Veränderungen seit Woodstock

fowid-Notiz: Das Gallup Institut hat 2019 in sein Umfrage-Archiv geschaut und unter dem Titel „10 Major Social Changes in the 50 Years Since Woodstock“ zehn Zeitreihen publiziert. Das klingt ja spannend, was sich seit und durch das legendäre Woodstock-Konzert (1969) alles geändert haben soll, doch die Daten sagen etwas anderes.

Weiterlesen

Nichtreligiöse in den USA

fowid-Notiz: Die Organisation der American Atheist war es leid, dass in den Religionsumfragen in den USA die Atheisten immer in die Gruppe der „Nones“ eingeordnet wurde. Also haben sie eine Online-Befragung organisiert, an der 34.000 Nichtreligiöse teilnahmen. Das ist zwar nicht für alle Nichtreligiösen repräsentativ, ist aber die bisher größte Studie zu dieser Gruppe und bringt zumindest etwas mehr Licht in bisher unbekannte Aspekte der Nichtreligiösen in den USA.

Weiterlesen

Präferenzen für US-Präsidentschaftskandidaten

In einer aktuellen Umfrage hat Gallup eine Zeitreihe seit 1937 fortgeschrieben, in der danach gefragt wird, welche Merkmale Präsidentschafts-Kandidaten haben können, um von den Befragten gewählt zu werden. Mehr als 90 Prozent würden im Januar 2020 einen Farbigen, Katholiken, Hispanier, eine Frau oder einen jüdischen Kandidaten wählen. Alle anderen Merkmale sind nicht mehrheitsfähig, am wenigsten ein Sozialist.

Weiterlesen

„Glauben Sie an Gott?“ Das ist die Frage.

Der Aspekt, dass die Art der Fragestellung auch das Ergebnis der Antworten beeinflusst, ist in der Sozialforschung hinlänglich bekannt. Insofern ist es wichtig, sich das immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, so wie es das Gallup-Institute es jetzt am Beispiel des Gottesglaubens publiziert hat. Das gleiche gilt generell, auch für Deutschland.

Weiterlesen

Konfessionsfreie in den USA

Der Anteil der Konfessionsfreien in den USA wächst in kleinen Schritten kontinuierlich an. Rund ein Viertel (26 Prozent) der erwachsenen US-Amerikaner erklären sich 2018/2019 als Konfessionsfrei/ religiös Ungebunden („Unaffiliated“). Eine Entwicklung, die in Trend und Größenordnung eine Parallele in Kanada hat.

Weiterlesen

Kreationismus in den USA: 1982-2019

Vierzig Prozent der US-Erwachsenen stimmen einer streng schöpferischen Sichtweise der menschlichen Herkunft zu und glauben, dass Gott sie in ihrer jetzigen Form in etwa den letzten 10.000 Jahren geschaffen hat. Jedoch denken immer mehr Amerikaner, dass sich der Mensch über Millionen von Jahren entwickelt hat - entweder mit Gottes Führung (33 Prozent) oder, leicht zunehmend, ohne Gottes Beteiligung (22 Prozent).

Weiterlesen
  •  
  • 1 von 6