Sie sind hier

Religion

Schlagwort Religion

  • 2 von 2
  •  

Kirchliche Bestattungen kontinuierlich weniger

Wie Aeternitas e. V. berichtet, hat sich der Anteil katholischer und evangelischer Bestattungen in Deutschland auf 59 Prozent weiter verringert. Im Jahr 2000 waren es noch 71,5 Prozent. Auch im Bestattungswesen zeige sich damit der Bedeutungsverlust religiöser Bindungen.

Weiterlesen

Selbstbestimmtes Leben ohne Religion, 2014

Im März 2014 wurde im Auftrag des Humanistischen Verbandes Deutschlands eine Befragung durch das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid durchgeführt. Im Ergebnis dieser repräsentativen Befragung wurde festgestellt, dass ca. ein Drittel der Bevölkerung hierzulande ein selbstbestimmtes Leben führt, das auf ethischen und moralischen Grundüberzeugungen beruht und frei ist von Religion und Glauben an einen Gott.

Weiterlesen

Selbstbestimmtes Leben ohne Religion

Insgesamt 21 Prozent der befragten Bundesbürger ab 18 Jahren erklärten im Dezember 2007, dass sie persönlich „voll und ganz“ mit den genannten humanistischen Lebensprinzipien übereinstimmten („eigenständiges, selbstbestimmtes Leben frei von Religion und den Glauben an einen Gott, das auf ethischen und moralischen Grundüberzeugungen beruht“).

Weiterlesen

Welt friedlicher ohne Religion, 2002

Auf die Frage, inwieweit sie der Aussage zustimmen: „Die Welt wäre friedlicher, wenn es keine Religion geben würde.“ antworten 16 Prozent aller Befragten „stimme voll und ganz zu“, 26 Prozent sagen „stimme eher zu“. 32 Prozent meinen „stimme eher nicht zu“ und 26 Prozent erklären „stimme überhaupt nicht zu“. 42 Prozent stimmen also der Aussage zu, 58 Prozent stimmen ihr nicht zu.

Weiterlesen

Religionen - Konflikt - Frieden 1998

In einer internationalen Umfrage in 30 Staaten stimmten (1998) insgesamt 60 % der Befragten der Aussage zu: „Wenn man sich in der Welt umschaut, bringen Religionen mehr Konflikte als Frieden:“ („Looking around the world, religions bring more conflict than peace.“) 24 % der Befragten stimmten der Aussage voll zu („strongly agree“) und 36 % stimmten zu („agree“).

Weiterlesen

Heiratsanzeigen / Religion, 1953 - 1983

Frauen wie Männer beschreiben in Heiratsanzeigen ihre ‚Qualitäten’. Christiane Gern hat für 1953, 1963, 1973 und 1983 Heiratsinserate ausgewertet: „Geschlechtsrollen. Stabilität oder Wandel? Eine empirische Analyse anhand von Heiratsinseraten“. Bei den Frauen wie bei den Männern ist die Nennung ihrer Religion 1953 und 1963 die am häufigsten genannte Kategorie - was immer auch sie damit ausdrücken wollten.

Weiterlesen
  • 2 von 2
  •