Sie sind hier

Forsa

Schlagwort Forsa

Berufsprestige 2013 -2016

Berufsprestige 2016

Von diversen Institutionen in Deutschland (und weltweit) werden das Ansehen verschiedener Berufsgruppen und das Vertrauen der Bevölkerung in sie eruiert. Seit 1966 ermittelt u. a. das Institut für Demoskopie Allensbach in regelmäßigen Abständen das Ansehen und die Achtung zu ausgewählten Berufen, und von Anfang an ist der Arztberuf unangefochten die Nummer 1 im Ranking.

Weiterlesen

Lebenszufriedenheit, 2014

In Sachen Lebenszufriedenheit befindet sich Deutschland auf relativ hohem Niveau. Nach einer Umfrage des Allensbach Instituts liegt das „Glücksniveau” (2014) bereits zum vierten Mal in Folge bei einem Wert von 7,0 auf einer Skala von 0 bis 10. Der Wert hat sich trotz guter Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage in den letzten Jahren kaum geändert. Im Vergleich zu 2003 (6,6) fühlen sich die Deutschen heute zufriedener.

Weiterlesen

Sterbehilfe - Gesetzliche Regelung? 2002, 2007, 2012

Vier Fünftel der Befragten (82 Prozent) äußern sich zustimmend zu einer gesetzlichen Regelung der Sterbehilfe in Deutschland. Die Unterschiede hinsichtlich einzelner Gruppen von Befragten bleiben entweder im Toleranzbereich bzw. sind auch aus anderen Umfragen zu diesem Thema bereits bekannt, so, dass Ältere, Katholiken und Anhänger der CDU/CSU diesen Fragen zwar auch mehrheitlich, aber etwas verhaltener zustimmen.

Weiterlesen

Ist Fasten noch modern?

Umfrage Fasten 1992_2010

In der traditionellen religiösen „Fastenzeit“ - von Aschermittwoch bis zum Ostersonntag – fasten rund ein Fünftel der Bevölkerung in Deutschland. Nach dem Aufruf evangelischer Theologen zu einer Fastenaktion, ist die Aktion „7 Wochen ohne” auch wieder bei den evangelischen Christen populär geworden. Inzwischen verbinden viele Menschen dies jedoch in erster Linie mit dem Verzicht auf Nahrung, dem sogenannten Heilfasten.

Weiterlesen

Selbstbestimmtes Leben ohne Religion

Insgesamt 21 Prozent der befragten Bundesbürger ab 18 Jahren erklärten im Dezember 2007, dass sie persönlich „voll und ganz“ mit den genannten humanistischen Lebensprinzipien übereinstimmten („eigenständiges, selbstbestimmtes Leben frei von Religion und den Glauben an einen Gott, das auf ethischen und moralischen Grundüberzeugungen beruht“).

Weiterlesen

Humanistenquote, 2007

In einer repräsentativen forsa-Umfrage wurde im Dezember 2007 nach der persönlichen Meinung zur humanistischen Lebensauffassung gefragt.

Weiterlesen

Humanisten nach Religionszugehörigkeit

Forsa fragte in der ersten Dezemberhälfte 2007 im Auftrag des HVD (Humanistischer Verband Deutschlands) in einer repräsentativen Umfrage: „Die Menschen prägen unterschiedlich Lebensmodelle und -auffassungen. In wieweit trifft die folgende Lebensauffassung auf Sie persönlich zu: ‚Ich führe ein eigenständiges, selbstbestimmtes Leben frei von Religion und den Glauben an einen Gott, das auf ethischen und moralischen Grundüberzeugen beruht.’ Trifft diese Lebensauffassung auf Sie persönlich voll und ganz, überwiegend, eher nicht oder überhaupt nicht zu?“

Weiterlesen

Werte - Wichtigkeit und Vermittlung, 2005

In der Bewertung der Wichtigkeit von (vorgegebenen) Werten sind sich die Befragten sehr einig. Auf die Frage „Wie wichtig sind Ihnen die folgenden Werte?“ wird mit großer Übereinstimmung (Mittelwerte der Angaben) genannt: „Ehrlichkeit und Fairness“, „Gerechtigkeit“, „Treue und Verlässlichkeit“, Verantwortung und Pflichtbewusstsein“ sowie „Respekt und Anstand“. „Solidarität und Mitgefühl“ sowie „Courage“ werden zwar auch als „wichtig“ betrachtet, fallen jedoch gegen die erstgenannten fünf Werte leicht ab.

Weiterlesen

Kircheneintritt heute als Erwachsener, 2005

Hinsichtlich der Annahme und Frage (an Kirchenmitglieder) ob sie heute - als Erwachsener - Mitglieder in ihrer Kirche werden wollen, antworten Evangelische wie Römisch-katholische in vergleichbaren Größenordnungen.

Weiterlesen