Sie sind hier

Islam

Schlagwort Islam

  •  
  • 1 von 2

Die Polarisierung in der Islamfrage

Bereits in den vergangenen Tagen widmete sich fowid den Daten des aktuellen ALLBUS, welche einen reichhaltigen Schatz an Informationen zu einer Vielzahl von tagespolitisch und weltanschaulich relevanten Themen enthalten. Hierbei wurde eine erste deskriptive Untersuchung im Hinblick auf die Einstellungen der Bundesbürger gegenüber dem Islam vorgenommen, wobei sich eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Ablehnung durch nahezu alle politischen Lager zog. Im Folgenden möchten wir auf diesen Analysen aufbauen und versuchen, besser zu verstehen, inwieweit die Einstellungen gegenüber dem Islam in Deutschland eine klar abgegrenzte Lagerstruktur zeigen.

Weiterlesen

„Der Islam passt in die deutsche Gesellschaft“!?

In der Allgemeinen Bevölkerungsfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) wurden 2016 auch nach den Meinungen zu der Aussage „Der Islam passt in die deutsche Gesellschaft“ gefragt. Insgesamt zwei Drittel (68 Prozent) der Befragten lehnen diese Auffassung ab und weniger als ein Fünftel (17 Prozent) stimmen der Aussage zu. Entschieden abgelehnt („Stimme gar nicht zu“) wird diese Auffassung von einem Drittel (35 Prozent), vorbehaltlose Zustimmung („Stimme voll zu“) äußern 4 Prozent.

Weiterlesen

Österreich: Die Heterogenität der Muslime

Eine Studie zu „Muslimische Gruppen in Österreich“ von Peter Filzmaier und Flooh Perlot verdeutlicht, dass in Bezug auf „die Muslime“ erheblich mehr differenziert werden muss, um zu angemesseneren Beschreibungen zu kommen. Als Beispiel die Frage nach der Intensität der Religiosität und den Herkunftsländern der sich selbst als Muslime Bezeichnenden.

Weiterlesen

Globaler Index zu Religiosität und Atheismus

Die WIN-Gallup Studie zu „Religiosität und Atheismus“ erfasst (2012) in 57 Ländern weltweit rund 73 Prozent der Weltbevölkerung. Aufgrund einer Selbsteinstufung bezeichnen sich 59 Prozent als „religiös“, 23 Prozent als „nicht-religiös“. Nur eine Minderheit (13 Prozent) – mit Schwerpunkt in Ost-Asien und West-Europa – bezeichnet sich als Atheist. Allerdings hat sich der Anteil der Religiösen von 2005 bis 2012 um 9 Prozentpunkte auf 59 Prozent verringert.

Weiterlesen

Muslime in Deutschland, 1987

Mitglieder der Forschungsgruppe fowid werden in den kommenden Monaten ein besonderes Augenmerk auf die Frage haben, wie viele Muslime in Deutschland leben. Dazu werden die wichtigsten Daten und Forschungen vorgestellt. Der Beginn dazu ist eine spezielle Auswertung der Volkszählung vom 25. Mai 1987. Es sind die einzigen belastbaren und allgemein akzeptierten Daten zu den Muslimen in Deutschland.

Weiterlesen

Mekka-Pilger

Die Pilgerreisen nach Mekka (Hadsch und Umra) können ausschließlich über eine akkreditierte Agentur gebucht werden, die von der Saudischen Botschaft gelistet sind. Nur Muslime bekommen einen Pilgerpass. Frauen brauchen eine männliche Begleitung und dürfen Gesicht und Hände nicht verhüllen. Die Anzahl der nationalen Pilgerkontingente und die Visaerteilung wird genau geregelt, es geht um große Kontingente von Pilgern und finanziellen Umsätzen.

Weiterlesen

Schweiz: Mehrheit lehnt offiziellen Islam-Status ab

Die Idee einer Anerkennung des Islams als einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft findet in der Bevölkerung der Schweiz keine Mehrheit. 61 Prozent der Befragten lehnten das (in einer Umfrage der „Sonntagszeitung“  und „Le Matin Dimanche“) mit „Nein“ (41 Prozent) oder „Eher Nein“ (20 Prozent) ab, 19 Prozent sagten „Ja“ und 20 Prozent „Eher Ja“.

Weiterlesen

USA: Halal-Nahrung mit 1,9 Mrd. $ Umsatz

Bloomberg berichtet über die ansteigenden Umsätze von Geschäften mit „halal“-Lebensmitteln in den USA, die nach den islamischen Regeln des Schächtens hergestellt worden sind. Seit 2012 ein Umsatzplus von 15 Prozent.

Weiterlesen
  •  
  • 1 von 2