Sie sind hier

Bestattungen

Schlagwort Bestattungen

  •  
  • 1 von 4

Kirchliches Leben Landeskirche Hessen und Nassau 1960 -2014

Kirchliches Leben Landeskirche Hessen und Nassau

Erst am 30.9.1947 wurde die Landeskirche Hessen und Nassau aus den drei einzelnen Landeskirchen Nassau, Hessen und Frankfurt gegründet. Die vier dargestellten Äußerungen des kirchlichen Lebens (Taufen, Konfirmationen, Trauungen, Bestattungen) verlaufen für die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau in drei Aspekten genau wie der EKD-Durchschnitt, bei den Bestattungen parallel unter dem evangelischen Durchschnitt.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Erzbistum München und Freising 1960 - 2015

Kirchliches Leben Erzbistum München

Das Erzbistum München und Freising liegt im Süden Bayerns mit Sitz in München. Es liegt fast vollständig in Oberbayern und umfasst auch die außerhalb liegende Exklave Kloster Schlehdorf. Zum Erzbistum München und Freising gehören die Suffraganbistümer Augsburg, Regensburg und Passau. Insgesamt umfasst das Gebiet der Erzdiözese rund 12.000 Quadratkilometer.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Erzbistum Hamburg 1995 -2015

Kirchliches Leben Erzbistum Hamburg

Das Erzbistum Hamburg liegt im Norden Deutschlands und umfasst die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein sowie den Landesteil Mecklenburg des Bundeslands Mecklenburg-Vorpommern. Es ist das flächenmäßig mit 32.520 km² das größte Bistum, zahlenmäßig zählt es zu den kleineren Bistümern Deutschlands. Es leben 401.955 Katholiken im Bistum, 10 Prozent davon in Hamburg.

Weiterlesen

Beisetzungen in Hamburg 2002 - 2015

Auch im Bundesland Hamburg zeigt sich der Bundestrend, dass der Anteil der Feuerbestattungen zunimmt und die Urnenbestattung zur Regelbestattung wird. Im Detail wird deutlich, dass die kirchlichen Friedhöfe von diesem Trend keine Ausnahme bilden, sondern einen Nachholbedarf haben. Zudem haben sie, was Bestattungen anbelangt, ein stabiles Klientel, was zur Folge hat, dass der Anteil der Beisetzungen auf kirchlichen Friedhöfen in Hamburg steigt.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Landeskirche Sachsen 1990 -2014

Kirchliches leben LK Sachsen

Das Gebiet der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens umfasst im Wesentlichen das Gebiet des Landes Sachsen und einen geringen Teil Thüringens. In Sachsen wurde 1539 die Reformation offiziell eingeführt und das Kirchenwesen beruhte auf der Kirchenordnung von 1580. Die Mitgliederentwicklung, d. h. die Zahl der Kirchenaustritte nach der deutschen Wiedervereinigung, hat sich für die Landeskirche Sachsen erst Mitte der 1990er Jahre stabilisiert. Die Anzahl der Mitglieder verringerte sich zwischen 1990 und 2014 um 56 Prozent.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Erzbistum Köln 1960 - 2015

Kirchliches Leben Erzbistum Köln

Das Erzbistum Köln liegt im Westen von Nordrhein-Westfalen und im nördlichen Rheinland-Pfalz. Es ist eines der ältesten und mit rund 2,02 Millionen Katholiken im Diözesangebiet das größte Bistum im deutschsprachigen Raum. In den vier dargestellten Ereignissen des kirchlichen Lebens (Taufen, Erstkommunionen, Trauungen sowie Bestattungen) zeigen sich für das Erzbistum Köln in den drei erstgenannten Ereignissen durchgehend geringere Zahlen, bei den Bestattungen höhere Zahlen als im gesamten katholischen Deutschland.

Weiterlesen

Muslimische Grabstätten in Sachsen und Sachsen-Anhalt

Muslimische Bestattungen Sachsen und Sachsen Anhalt

Durch die Zuwanderungen von Menschen aus muslimischen Ländern wird es auch im Osten Deutschlands notwendig, für diejenigen, die hier ihren Lebensmittelpunkt gefunden haben und ihre Angehörigen auch hier begraben möchten, entsprechende Grabstätten zu schaffen. In Sachsen und Sachsen-Anhalt gibt es bereits einige wenige und es sind weitere im Entstehen.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Landeskirche im Rheinland 1960 - 2014

Kirchliches Leben Rheinland

Vor 1800 gehörte das Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland zu einer Vielzahl von Herrschaften, die im Laufe der Zeit mehrfach ihre Grenzen änderten. Die Kurfürsten von Köln, Trier und der Pfalz sowie die Herzöge von Jülich-Kleve-Berg und Pfalz-Zweibrücken besaßen dabei die größten Anteile am Gebiet. Im Rheinland gab es bereits vor der Reformation einige Gemeinschaften (z. B. Beginen, Begarden und die Brüder vom gemeinsamen Leben), die die Lehren der römisch-katholischen Kirche und den Papst kritisch betrachteten.

Weiterlesen

Muslimische Beerdigungen in Hamburg 1995 - 2016

In Deutschland bestehen zumindest 127 Islamische Gräberfelder. Dabei handelt es sich entweder um eigene Friedhöfe oder separate Teile von Friedhöfen auf denen ausschließlich Muslime beigesetzt werden - in Gräbern, die weitestgehend in Gebetsrichtung ausgerichtet sind. Bis auf kleinere Gräberfelder in Dresden, Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg befinden sich alle Gräberfelder in den westlichen Bundesländern.

Weiterlesen

Kirchliches Leben Erzbistum Berlin 1960 - 2015

Erzbistum Berlin

Das Erzbistum Berlin umfasst neben Berlin den zentralen und nördlichen Teil Brandenburgs, Vorpommern sowie die Stadt Havelberg in Sachsen-Anhalt. Das Bistum liegt in der Diaspora. Bischofssitz ist die St.-Hedwigs-Kathedrale in Berlin-Mitte. Im Erzbistum Berlin (einem Bistum in der Diaspora) liegen alle dargestellten Werte des kirchlichen Lebens deutlich unterhalb vom katholischen Durchschnitt insgesamt.

Weiterlesen
  •  
  • 1 von 4